Start AGB
AGB
Geschrieben von: Administrator   
Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

I. Vertragsinhalt:

Die folgenden Geschäftsbedingungen beziehen sich auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Reisenden und Exotica Reisen als Vermittler und gelten in Ergänzung zu den einschlägigen Bestimmungen des § 651 a ff. BGB.

Die Aufträge zwecks Besorgung einer touristischen Einzelleistung (wie z.B. Mietwagen, Aufenthalt im Hotel etc.) können mündlich, fernmündlich, schriftlich oder online an uns gerichtet werden. Es ist zu beachten, dass der Reisende an seinem Buchungsauftrag bis zu unserer Annahme durch uns gebunden sind, allerdings gilt die Bindung maximal 16 Tage ab Anmeldedatum. Das Zustandekommen des Vertrags kann nur durch eine schriftliche Buchungsbestätigung/Rechnung von uns erfolgen.

Wir stehen durch den Vertrag in der Pflicht, die gebuchten Beförderungsleistungen oder die einzelnen touristischen Leistungen ordnungsgemäß zu vermitteln. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Erbringung der gebuchten Leistung als solche nicht als Bestandteil zu unseren Pflichten gehört.

II. Stornierung:

Bei Stornierungen der vermittelten Reiseleistung gelten grundsätzlich die Rücktrittsbedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters bzw. Leistungsträgers und der Fluggesellschaft. Die Stornogebühren richten sich nach den Bedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters. Maßgeblicher Zeitpunkt für den Rücktritt ist der Eingang der Stornierung bei Exotica Reisen innerhalb der üblichen Geschäftszeiten.

III. Charter - und Sonderflüge:

Charter- und Sonderflüge sind als von Exotica Reisen vermittelte Flugpassagen zu Sondertarifen und -bedingungen einzustufen. Folgende besondere Bedingungen sind bei diesen Flügen zu beachten:

1. Es dürfen nur die in den Flugunterlagen ausgewiesenen Fluggesellschaften in Anspruch genommen werden. Umbuchungen und Änderungen sind nur über Exotica Reisen möglich.

2. Bei allen Sonder- und Charterflügen müssen Rück- und Weiterflüge vom Reiseteilnehmer spätestens 72 Stunden vor dem vorgesehenen Flugdatum bei der Fluggesellschaft rückbestätigt werden, ansonsten besteht kein Anspruch auf Beförderung. 3. Eine Rückerstattung für nicht vollständig abgeflogene Flugscheine ist nicht möglich. 4. Für den Rücktritt von einem Sonder- oder Charterflug gelten wie bei allen vermittelten Reiseleistungen grundsätzlich die Rücktrittsbedingungen der Fluggesellschaft bzw. des Veranstalters. Die Rücktrittsbestimmungen und -gebühren entnehmen Sie bitte der Rechnung / bzw. Buchungsbestätigung. Bitte beachten Sie, dass die Rücktrittsgebühren bei bestimmten Tarifen bis zu 100 % des Flugpreises betragen können.

IV. Zahlungskonditionen:

1. Soweit Pauschalreisen vermittelt werden, sind die Anzahlungen erst fällig, wenn der Sicherungsschein des Veranstalters im Sinne der § 651 k Abs. 3 BGB übergeben wird. Unter dieser Voraussetzung ist die Restzahlung im Regelfall vor 4 Wochen vor der Abreise oder spätestens bei Aushändigung der Reiseunterlagen fällig.

2. Bei allen anderen vermittelten Leistungen ist die Übergabe eines Sicherungsscheines nicht erforderlich, die Zahlung ist bei Buchung bzw. zu dem auf der Buchungsbestätigung jeweils gesondert angegebenen Zeitpunkt fällig. 3. Sie können bei uns bar, per Überweisung oder per verschiedenen Kreditkarten bei vorheriger Absprache bezahlen. Unsere Bankverbindung ist: Deutsche Bank Kiel, Kontonummer: 0440073, BLZ: 21070024 

V. Versicherungen:

Wir empfehlen bei Buchung den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung bei der Union Reiseversicherung AG.

VI. Einreisebestimmungen und Gesundheitshinweise:

Die Bekanntgabe der Einreisebestimmungen bei Buchung einer Reise oder Reiseleistung dem Reisenden gegenüber bezieht sich auf den Stand zum Zeitpunkt der Buchung. Unterstellt wird dabei grundsätzlich, dass der Teilnehmer deutscher Staatsbürger ist, es sei denn, dass die Zugehörigkeit zu einem anderen Staat erkennbar ist. In der Person des Reisenden begründete persönliche Umstände können dabei nicht berücksichtigt werden, soweit sie nicht ausdrücklich von ihm mitgeteilt oder offenkundig sind.

Dem Reisenden wird geraten, sich rechtzeitig über empfohlene Infektions- und Impfschutz zu informieren..
Ergeben sich für den Reisenden wegen der genannten Vorschriften oder Empfehlungen Schwierigkeiten, die seine Teilnahme an der Reise verhindern oder beeinträchtigen, so ist er deshalb nicht zum kostenfreien Rücktritt berechtigt.

VII. Haftung als Vermittler/Haftungsbeschränkung:

Angaben über vermittelte Beförderungen oder vermittelte touristische Leistungen beruhen ausschließlich auf den Angaben der verantwortlichen Leistungsträger uns gegenüber, sie stellen keine eigene Zusicherung von Exotica Reisen gegenüber dem Reiseteilnehmer dar. Bei den vermittelten Leistungen haften wir nicht für die Leistungserbringung durch die fremden Leistungsträger, sondern lediglich für die ordnungsgemäße Vermittlung der Reiseleistung und für die ordnungsgemäße Weitergabe der Informationen des Leistungsträgers an den Teilnehmer.

VIII. Sonstiges:

8.1. Ansprüche gegen uns – ausgenommen Ansprüche aus unerlaubter Handlung- verjähren in 6 Monaten ab dem vertraglichen Rückflugdatum. Haben Sie solche Ansprüche fristgerecht geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tage gehemmt, an dem wir die Ansprüche schriftlich zurückweisen.

8.2. Für alle Streitigkeiten aus dem Vermittlungsverhältnis ist ausschließlicher Gerichtsstand unser Firmensitz, soweit der Kunde Vollkaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist oder keinen allgemeinen Wohn- oder Geschäftssitz im Inland hat.

8.3. Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder unwirksam werden, so soll dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen und des Vermittlungsvertrages als Ganzem nicht berühren.

 
Valid XHTML and CSS.